Tektalan-Dämmung auf 3.000 m Seehöhe

Tektalan-Dämmung auf 3.000 m Seehöhe

Große Herausforderungen erfordern starke Leistung. Zur Dämmung der neuen Berg- und Mittelstation am Kitzsteinhorn kam die Tektalan A2-TK-D zum Einsatz.
Extreme Höhenlage, Windspitzen bis zu 200 km/h, unwirtliche Bedingungen, Kälte, Dauerfrost und Arbeiten unter Zeitdruck sowie ein Kran, der auf Schnee und Gletscher steht, fordern auch von der Dämmung Spitzenleistung.
Auf der Bergstation des Gletscherjets 3 und 4 wurde die Holzwolle-Mehrschicht-Dämmplatte Tektalan A2-TK-D mit Steinwollekern und integrierter Dampfsperre  in die Deckenschalung eingelegt und mitbetoniert. An den Wänden im Innenbereich wurde sie nachträglich mit Heraklith Betonschrauben BTB befestigt. Bei entsprechender Dämmstoffstärke dämmt diese Dämmplatte dank der integrierten Dampfsperre trotz Dauerfrost effektiv, ohne dass es zu einer Kondensatbildung kommt. Außerdem ist sie nicht brennbar und bietet somit den geforderten hohen Brandschutz.