Brandschutz

Brandschutz schiebt Flammen einen Riegel vor.

Rund 200.000 Wohnungsbrände gibt es allein in Deutschland pro Jahr. Diese Zahl zeigt auf eindrucksvolle Weise die immense Bedeutung des baulichen Brandschutzes – mit Bauprodukten, wie nicht brennbaren Dämmstoffen, die die Ausbreitung von Bränden effektiv verlangsamen.

    

Es ist ein Horror-Szenario für Hausbesitzer: Feuer, das seine zerstörerische Kraft blitzartig entfaltet, Sachwerte vernichtet und Menschen in Gefahr bringt. Seine Ursachen sind vielfältig, doch häufig sind es vermeintliche Kleinigkeiten wie technische Defekte oder Unachtsamkeiten, die fatale Konsequenzen haben. Besonders gefährlich werden Flammen, wenn sie sich ungehindert ausbreiten können – auch über mehrere Etagen eines Hauses. 

   

Steinwolle

Mineralwolle – von Natur aus nicht brennbar

Dämmstoffe aus Mineralwolle – sei es Glas- oder Steinwolle – zeichnen sich durch ihren hervorragenden Brandschutz aus. Sie gehören zur Baustoffklasse A1 und gelten damit als nicht brennbar. Kein Wunder also, dass ihr Einsatz in kritischen Bereichen wie Fluchtwegen, Industrieanlagen oder Brandschutzwänden praktisch alternativlos ist. Mineralwolle-Dämmstoffe bestehen aus geschmolzenem Glas oder Gestein. Für ihre besonderen Eigenschaften in Sachen Brandschutz sind keine Zusätze wie Flammschutzmittel nötig.

Erfahren Sie mehr über die Anwendungsbereiche unserer hochwertigen Mineralwolle-Dämmstoffe. 

    

Brandschutz in Tiefgaragen

Wenn Treibstoff, Plastik und Öl Feuer fangen, entstehen Temperaturen, die die meisten Baustoffe an ihre Belastungsgrenze bringen. Besonders gefürchtet sind Brände in Tiefgaragen, bei denen Flammen auf mehrere parkende Fahrzeuge überschlagen können. Greift die Feuersbrunst die Decken einer Tiefgarage ungehindert an, verdampft das im Beton gebundene Wasser mit einer Wucht, die große Deckenflächen abplatzen lassen kann. Wenn das passiert, kann die Hitze ungehindert auf den Bewehrungsstahl im Inneren der Deckenkonstruktion einwirken und diesen schwächen. Die Folge: Akute Einsturzgefahr! Schon eine fünf Zentimeter dicke Dämmung mit Tektalan® Decken-Dämmplatten schützt davor.

Mehr über den Brandschutz in Tiefgaragen mit Tektalan® erfahren Sie hier.

   

Tiefgaragenbrand

Dem Brand einen Riegel vorschieben

Steinwolle ist der ideale Dämmstoff für Fassaden mit Wärmedämmverbundsystemen (WDVS). Eine vollflächig mit Steinwolle gedämmte Gebäudehülle kann nicht Feuer fangen. Selbst, wenn direkt vor dem Haus Mülltonnen oder Fahrzeuge brennen und extreme Temperaturen auf die Außenhaut des Gebäudes einwirken. Doch nicht nur als vollflächiges Schutzschild sorgt Steinwolle für mehr Sicherheit. Auch in Fassaden-Dämmsystemen auf EPS-Basis, umgangssprachlich Styropor, sorgen systematisch angebrachte Brandriegel aus Steinwolle für einen Schutz vor überschlagenden Flammen. Sie bilden eine durchgängige, nicht brennbare Barriere in definierten Ebenen der Fassade, damit Brände im Extremfall im Zaum gehalten werden.

Mehr über unsere Lösungen für WDVS erfahren Sie hier.

Brandriegel